Zeit.shift – un viaggio digitale nel futuro che fu:
preservare, analizzare e divulgare il patrimonio culturale del Tirolo

interreg-italia-o-sterreich-2017-4c

Progetto
Il progetto intende creare una cooperazione permanente, di natura istituzionale e transfrontaliera, atta a preservare, analizzare e divulgare il patrimonio culturale del Tirolo e dell'Alto Adige. Questo è infatti disseminato in tutta la regione e, al momento, non è né reperibile né fruibile nella propria integralità presso alcuna istituzione. Inoltre, sinora, è stata digitalizzata solo una parte dei documenti che risultano insufficientemente noti o accessibili alla popolazione. Adottando una strategia transfrontaliera per la digitalizzazione e la divulgazione, perseguita in stretta collaborazione con la Biblioteca provinciale Dr. Friedrich Teßmann, la Biblioteca universitaria provinciale del Tirolo ed Eurac Research, i vari testi, dislocati a livello regionale, saranno raccolti per la prima volta in una singola piattaforma web e predisposti, con il supporto di metodiche linguistico-computazionali, in funzione dell'utenza. Tale procedimento verrà in primis attuato per i “quotidiani storici” poiché ad alto rischio deterioramento. Il progetto rivolge particolare attenzione al coinvolgimento attivo della popolazione, chiamata, già in fase progettuale, a collaborare e contribuire all'analisi dei testi mediante annotazioni online. In tal modo, i cittadini saranno sensibilizzati al proprio patrimonio culturale e avvicinati a fonti testuali storiche. La piattaforma web costituirà la base per cooperare con altre istituzioni anche a seguito della fine del progetto.


Projekt

Ziel des Projekts ist der Aufbau einer langfristigen, grenzübergreifenden institutionellen Zusammenarbeit zur Bewahrung, Erschließung und Vermittlung des kulturellen Texterbes Tirols und Südtirols. Die schriftlichen Kulturgüter Gesamttirols sind über alle Landesteile verstreut und derzeit in keiner Institution in ihrer Gesamtheit greifbar. Auch liegen die Dokumente bislang nur teilweise digitalisiert vor und sind der Bevölkerung nur unzureichend bekannt und zugänglich. Durch eine grenzüberschreitende Digitalisierungs- und Vermittlungsstrategie in enger Zusammenarbeit der Landesbibliothek Dr. Friedrich Teßmann, der Universitäts- und Landesbibliothek Tirol und von Eurac Research werden die regional verstreuten Textbestände erstmals virtuell in einer einzigen Webplattform zusammengeführt und mithilfe computerlinguistischer Ansätze benutzerorientiert aufbereitet. Dies geschieht prototypisch am Beispiel der historischen Tageszeitungen, die als Quellen akut vom Zerfall bedroht sind. Ein Hauptaugenmerk des Projekts liegt auf der aktiven Einbindung der Bevölkerung. Bürgerinnen und Bürger werden bereits in der Projektphase zur aktiven Mitarbeit aufgerufen und eingeladen, sich an der Texterschließung durch Online-Annotationen des Textmaterials zu beteiligen, um sie für ihr eigenes Kulturerbe zu sensibilisieren und an historische Textquellen heranzuführen. Die Webplattform ist die Grundlage für eine Zusammenarbeit mit weiteren Institutionen über die Projektlaufzeit hinaus.

Leadpartner: Abteilung Deutsche Kultur in der Südtiroler Landesverwaltung – Landesbibliothek Dr. Friedrich Teßmann

Partner: Eurac Research – Institut für Angewandte Sprachforschung, Universität Innsbruck – Universitäts- und Landesbibliothek Tirol

Assoziierte Partner: Euregio Tirol-Südtirol-Trentino, Abteilung Tiroler Landesarchiv der Tiroler Landesregierung, Tiroler Landesmuseen, Südtiroler Kulturinstitut, Tiroler Bildungsforum, Südtiroler Landesarchiv der Autonomen Provinz Bozen-Südtirol, Bibliotheksverband Südtirol

Projektdauer: Oktober 2020 – Oktober 2022

Budget: 658.000 Euro (443.000 € EU, 56.000 € Nationale Förderung, 159.000 € Eigenmittel)

Ziele
1. Digitalisierung von historischen Tageszeitungen aus dem Raum Tirol
2. Entwicklung und Durchführung einer Citizen-Science-Initiative zur Aufwertung von historischen Textdokumenten durch Bürgerbeteiligung
3. Computerlinguistische Aufbereitung der Digitalisate für erweiterte Recherche- und Visualisierungsmöglichkeiten
4. Digitaler Zugriff auf die vollständige Sammlung historischer Tageszeitungen im Tiroler Raum für Informationsrecherche, kulturelle Sensibilisierung und Bildung über eine Webplattform